Bialetti Moka Express (3 und 6 Tassen / limited gold edition)- in 2 Größen

Bialetti Moka Express (3 und 6 Tassen / limited gold edition)- in 2 Größen
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: Lagernd
Art.Nr.: 0005173
GTIN/EAN: 8006363023269
HAN: L.643919/4718
Hersteller: BIALETTI
Mehr Artikel von: BIALETTI
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
ab 39,90 EUR
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb

Tassen

BIALETTI

Produktbeschreibung

Die Exzellenz des italienischen Kaffees aus der limited GOLD EDITION

1933 hat Bialetti mit der Erfindung der Moka Express Art und Weise der Zubereitung des italienischen Espressos revolutioniert und dabei seiner Kreativität, Kultur und Leidenschaft Audruck verliehen. Damals wie heute gibt es die besten Produkte für Ihr Zuhause, wo sie bei geselligem Zusammensein mit Freunden den einzigartigen Geschmack dieses ursprünglichen Espressos genießen können.

Und so funktioniert es:
warmes Wasser in den (abschraubbaren) unteren Behälter einfüllen. Das Sieb vollständig mit etwas feiner gemahlenem Kaffee füllen und mit Oberteil verschrauben. Den Espressokocher auf die Herdplatte stellen und erhitzen. Bei heißer Herdplatte beginnt das Wasser dann zu kochen. Durch den Druck im Wasserbehälter, wird der Wasserdampf nach oben durch das Sieb mit dem Kaffee gepresst, wodurch der fertig-gebrühte Kaffee in den oberen Kaffeebehälter fließt. Die Kanne nach dem "Husten" vom Herd nehmen sofort unter kaltem Wasser leicht abkühlen - dies stoppt den Extraktionsprozess. 

 

  • limited EDITION
  • ideal als Geschenk für Kaffeeliebhaber
  • geeignet für alle Herdplatten (ausgenommen Induktion)
  • patentiertes Sicherheitsventil
  • limited EDITION - in 2 Größen

Für Ihren original italienischen Espresso, ganz einfach selbst gemacht.  Besonders gut gelingt der Kaffee, Espresso und Mokka, wenn Sie speziell für Espressokocher gemahlenen Kaffee verwenden.


So funktioniert's:
Wasser in den abschraubbaren Behälter geben. Gemahlenen Kaffee in das Sieb füllen und mit Kaffeebehälter verschrauben. Herdplatte erhitzen und Espressokocher darauf stellen. Bei erhitzter Herdplatte beginnt das Wasser nach ca. 5 Minuten zu kochen. Durch den Druck im Wasserbehälter, wird der Wasserdampf nach oben durch das Sieb mit dem Kaffee gepresst, wodurch der fertig-gebrühte Kaffee dann in den Kaffeebehälter fließt. Diese Technik garantiert die optimale Entfaltung der Aromastoffe.

  • Lieferbar in den Größen: 3 und 6 Tassen
  • Material: Aluminium
  • Für alle Herdtypen außer Induktion

 

Alfonso Bialetti (1888 − 1970) war ein italienischer Erfinder. Bekannt wurde er vor allem durch die Erfindung der "Moka Express" (1933). Die Moka Express war die erste Espressokanne für den Privathaushalt, die nach dem Percolator-Prinzip arbeitet. Sie ist heute Bestandteil der meisten italienischen Küchen (cucina italiana). Dieser Klassiker wurde von Alfonsos Sohn Renato nach dem Zweiten Weltkrieg offensiv vermarktet und erlangte dadurch Weltruhm.

Bialetti arbeitete in Frankreich in einer Aluminiumfabrik, bevor er 1918 nach Omegna-Crusinallo, Italien, zurückkehrte und dort seine eigene Maschinenfabrik eröffnete. Bialetti kam auf die Idee, Espresso nicht unter dem hohen Druck herzustellen, den die Barmaschinen durch eine gespannte Feder (heutzutage mittels Pumpe) erzeugten, sondern das Wasser nur durch den geringen Dampfdruck in der Kanne durch den Kaffee zu pressen − angeblich nachdem er Waschmaschinen gesehen hatte, die nach einem ähnlichen Prinzip funktionierten.

Bis 1933 hatte er die technischen Probleme gelöst. Im Design einer klassischen italienischen Kaffeemaschine ähnlich, brachte er die vollkommen aus Aluminium gefertigte Moka Express auf den Markt. Der Werbung nach ermöglichte sie ohne die geringsten technischen Fertigkeiten in casa un espresso come al bar (zu Hause einen Espresso wie im Café). Bialetti aber hatte nicht die Geschäftsfertigkeiten, um die Kaffeemaschine im großen Stil zu vermarkten. Er verkaufte die Moka Express persönlich vor allem an Markt- und ähnlichen Ständen. Daher war die Maschine zunächst nur regional bekannt. Bialettis Sohn Renato erkannte das Potenzial der Moka Express, meldete ein Patent an und vermarktete sie professionell. In der Folge baute Bialetti die weltweit größte Fabrik für Kaffeemaschinen auf.

 

Das Design der Maschine blieb bis heute nahezu unverändert.

 

 

 

 

 


Kundenrezensionen:

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!


Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller
BIALETTI