Gmundner Keramik Himmelblau Salatschüssel (Ø 20cm)

Gmundner Keramik Himmelblau Salatschüssel (Ø 20cm)
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Lieferzeit: 1 - 2 Tage
Art.Nr.: 0180SRSA20
HAN: 0180SRSA20
Hersteller: Gmundner Keramik
Mehr Artikel von: Gmundner Keramik
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Homepage zu diesem Artikel.
39,00 EUR
inkl. 20 % MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Warenkorb


Gmundner Keramik

Produktbeschreibung

Gmundner Keramik Himmelblau Salatschüssel (Ø 20cm)

Klassiker neu aufgelegt: In limitierter Auflage wieder erhältlich sind ausgewählte Stücke in den beliebten Designs "Tupferl blau und rosa" sowie "Himmelblau" und "Wasserfall" - nur solange der Vorrat reicht!

  

Einzigartig seit 1492

Die Firmengeschichte der Gmundner Keramik hat vor mehr als einem halben Jahrtausend begonnen: 1492 – dem Jahr der Entdeckung Amerikas. Damals wurde das „Hafnerhaus am Graben“, aus dem später die Gmundner Keramik Manufaktur hervorging, erstmals urkundlich erwähnt. Bereits im 17. Jahrhundert galt Gmunden als Hochburg der altösterreichischen Fein- und Zierkeramik.

Schon damals entstand das heute noch so berühmte „grüngeflammte“ Design.

1843 wurde das „Hafnerhaus“ dann von Franz Schleiß erworben. Sein Sohn Leopold Schleiß gründete 1903 die "Gmundner Tonwarenfabrik" auf dem heutigen Gelände der Gmundner Keramik Manufaktur GesmbH. Das 100-jährige Standortjubiläum wird 2003 unter anderem mit der Abhaltung eines internationalen Keramik-Symposiums begangen.

Franz Schleiß II, ein äußerst talentierter Keramikmeister, übernahm 1909 mit seiner Frau, einer Bildhauerin, den väterlichen Betrieb. Mit den beiden erfolgte auch eine künstlerische Erneuerung und eine Forcierung der figuralen Kunst. Als das Unternehmen 1968 in den Besitz von Johannes Hohenberg überging, verlagerte sich das Hauptaugenmerk auf die Fertigung von Tischgeschirr. Der Siegeszug des "Grüngeflammten" begann. Ab 1997 führte Johannes Graf von Moy als Eigentümer die Tradition weiter und übergab 2011 die Gmundner Keramik seinem Sohn Max Graf von Moy. Die Geschäftsführung liegt in der Hand von Jakob von Wolff.

Ein echtes Stück Österreich

Inspiriert von der einzigartigen Seen- und Berglandschaft des Salzkammerguts, hat sich in Gmunden eine Handwerkskunst entwickelt, die in Österreich zum Tischkult geworden ist: Gmundner Keramik. Jedes Stück ist ein handbemaltes Unikat. Ein Stück „Sommerfrische-Gefühl“, das sich auch viele Österreich-Gäste gerne mit nach Hause nehmen. Denn Gmundner Keramik steht für echte Werte. Für Naturverbundenheit, Gastlichkeit und Traditionsbewusstsein. Werte, die wieder eine wahre Renaissance erleben.

Tradition neu interpretiert

Wie aufregend Tradition sein kann, zeigt allein schon der Markenauftritt von Gmundner Keramik. Diese selbstbewusste Interpretation des ländlichen Stils ist eine Einladung an den Betrachter Gmundner Keramik ruhig mutig in Szene zu setzen. Zum Beispiel als reizvollen Kontrast in einem modernen Wohnambiente. Oder durch kreatives Kombinieren der verschiedenen Designs. Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Zahlen und Fakten

  • Mit ca. 120 Beschäftigten, davon 40 Malerinnen, ist Gmundner Keramik die größte Keramikmanufaktur in Mitteleuropa.
  • Die Produktionskapazität liegt bei ca. 5.000 Stück pro Tag.
  • In Österreich besitzt jeder zweite Haushalt Gmundner Keramik.
  • Der Bekanntheitsgrad liegt bei 87 %!
  • Gmundner Keramik ist im Bereich der Tischkultur Marktführer am Heimmarkt.
  • Wichtigster Exportmarkt ist Deutschland. Weitere Destinationen sind Schweiz, Italien, USA, Slowenien, England, Frankreich, Japan.
  • Der Exportanteil liegt bei 25 %.

 

Gewicht (kg)0,501
Volumen (l)0
Länge (cm)20
Breite  (cm)20
Höhe (cm)7,5
Durchmesser20
Höhe Verpackung (cm)0
Breite  Verpackung (cm)0
Länge  Verpackung (cm)0

Kundenrezensionen:

Schreiben Sie die erste Kundenrezension!


Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Willkommen zurück!
Hersteller